Wilhelm  Tell Schweiz Gilberte de Courgenay Schweiz Rütli Bundesfeier, Rütliwiese




1.August
Gilberte de Courgenay
Das wohl bekannteste Schweizer Soldatenlied



La petite Gilberte de Courgenay
Strophe Text Refrain
1 By Prunterut im Jura,
da hät en Wirt es Huus.
da luegt es Meitschi alli Stund
dreimaal zum Fenschter uus.
Und fragsch du denn d'Soldate,
wer ächt das Meitschi sei,
so lupft es jedem Schwyzerbueb
sys Herz und au sys Bei.
C'est la petite Gilberte,
Gilbert' de Courgenay;
Elle connaît trois cent mille soldats
et tous les officiers.
C'est la petite Gilberte
Gilbert' de Courgenay;
on la connaît dans toute la Suisse
et toute l'armée.
2 C'est la petite Gilberte,
Gilbert' de Courgenay;
Elle connaît trois cent mille soldats
et tous les officiers.
C'est la petite Gilberte
Gilbert' de Courgenay;
on la connaît dans toute la Suisse
et toute l'armée.
Refrain
3 Und fragsch: Was Tüfels het sie denn,
isch die denn gar so schön?
Ach was, ich han scho i der Schwyz
mängs Tusig schöneri g'see.
S'weiß keine rächt, wora das lyt
am Aug oder am Schue.
Doch das isch wurscht, me wird verruckt
und rüeft einander zue.
Refrain
4 Und gäbt me mir es Regiment,
ich sägti: O herrje,
o wär i doch nur Lütenant,
und nur in Courgenay!
Was nützed mir all Offizier
und über tusig Maa
ich mueß doch gopfetammisiech
ganz öppis anders ha!
Refrain
5 Und wenn de Krieg denn dure isch
und alles hei zue gaat,
und denn de Wirtin ihres Huus
leer a de Straße schtaat;
Wer wüscht am Fenschter d'Äugli uus
und lueget i d'Ajoie
und trured um die dreimal
hunderttusig Maa?

C'est la petite Gilberte,
Gilbert' de Courgenay;
elle cherche ses trois cent mille soldats
et tous ces officiers.
C'est la petite Gilberte,
Gilberte de Courgenay:
elle pleure maintenant pour toute la Suisse
et toute l'armée.

Als zu Beginn des ersten Weltkrieg das Hotel del Gare in Courgenay bei Porrentruy in der Ajoie/Jura zum Soldaten Stützpunkt wurde, arbeitete die damals 18-jährige Gilberte Montavon als Serviertochter im elterlichen Gastbetrieb mit.
Mit Ihrer herzlicher Art und weil Gilberte auch Deutsch konnte, hatte Sie das Vertrauen der Soldaten rasch gewonnen.
Schon bald wurde die liebenswürdige Gilberte Montavon aus Courgenay auch über den kleinen Ort Courgenay hinaus bekannt und liebevoll als "Gilberte de Courgenay" verehrt.

Endgültig zur helvetischen Kult Figur wurde Gilberte 1941 mit dem Film "Gilberte de Courgenay" von Franz Schnyder.












Tell.ch   Forum